Haya Molcho

#Servathon22: Lebensmittelspenden für die Tafel Rüsselsheim

Published on : 13.06.22
  • Sodexo-Mitarbeiter:innen sammeln knapp 900 Lebensmittel bei Aktionstag.

    Bereits seit vielen Jahren unterstützt Sodexo Deutschland die Tafel. Im Rahmen des diesjährigen Spendenmarathons #Servathon haben die Verantwortlichen entschieden, einen sogenannten Food Drive, also eine Sammelaktion von Lebensmittelspenden, durchzuführen.

    FoodGemeinsam mit einer ehrenamtlichen Helferin der Tafel waren fünf Mitarbeiterinnen einen ganzen Tag im lokalen Rewe-Markt für die Aktion „Kauf eines mehr!“ im Einsatz, um die Kund:innen zu bitten, Lebensmittel zu spenden.

    „Ich finde es großartig, dass Sodexo im Rahmen der Volunteer Policy allen Mitarbeiter:innen die Möglichkeit gibt, lokale Wohltätigkeitsinitiativen zu unterstützen. Darauf baut unsere heutige Aktion auf,“ erklärt Organisatorin Hanna Brungs, Manager Diversity, Equity and Inclusion and Corporate Responsibility and Sustainability.

    Insgesamt hat das Team knapp 900 einzelne Lebensmittel gesammelt. Dies entspricht 1.191 Mahlzeiten. Durch die Pandemie, den Ukrainekrieg, aber auch die derzeitige Inflation ist die Nachfrage bei den Tafeln stark gestiegen. Gleichzeitig erhalten sie aber immer weniger Spenden. Sodexo Deutschland freut sich mit dem Food Drive einen kleinen Teil zur wichtigen Arbeit der Tafel und ihrer vielen ehrenamtlichen Helfer:innen beizutragen und sie etwas zu entlasten.

    „Ich bin begeistert von der Resonanz und natürlich vom großen Engagement von Sodexo Deutschland. Durch die steigenden Preise für die Grundnahrungsmittel können sich unsere Kunden die Ware kaum mehr leisten. Mit den heute gesammelten Produkten können wir drei ganze Warenausgaben durchführen“, kommentiert Barbara Hünerfeld von der Tafel Rüsselsheim.

    „Der Food Drive ermöglicht es, Aufmerksamkeit für die brisante Situation zu schaffen. Ich habe das Gefühl, dass viele es immer noch sehr unterschätzen. Mit unserem heutigen Stand im Rewe ist es uns möglich, den Menschen vor Augen zu führen, wie hoch der Bedarf ist und dass selbst eine kleine Spende helfen kann“, verdeutlicht Ina Arnold, Retail and Commercial Excellence Managerin, Service Operations Food.

    Food„Die Bereitschaft ist wirklich überwältigend“, ergänzt Michelle Arnold, Digital Project Manager, „gerade vor der aktuellen Situation ist es schön zu sehen, dass viele Kund:innen die Aktion so positiv bewerten und bereit sind, uns so unkompliziert zu unterstützen.“ Dies bestätigt Anna Frechen, Learning Technologies Specialist: „Ich bin erstaunt, wie viele Personen das Angebot wahrgenommen und oft mehr als nur einen Artikel gespendet haben. Alle waren sehr freundlich, haben unsere Initiative gelobt und hatten Gesprächsbedarf hierzu, sodass die acht Stunden sehr spaßig waren und im Flug vergangen sind.“

    Gerade in diesen Gesprächen haben die Kund:innen immer wieder ihr Lob für den Einsatz ausgesprochen. Sie haben hervorgehoben, dass sie so deutlich sehen, was derzeit fehlt. „Viele haben uns nicht nur die gekauften Lebensmittel übergeben, sondern betont, wie toll sie diese Idee finden. ‚Gern mehr davon‘ ist mehr als einmal gefallen“, berichtet Tabea Truntschka, Communications Manager. Das diesjährige Team freut sich bereits auf die nächste Initiative.

    Unser Dank geht zudem an den Rewe-Markt in Rüsselsheim unter der Leitung von Tolga Keles, der es uns zum einen ermöglicht hat, die Aktion vor Ort durchzuführen und selbst mit einer Warenspende im Wert von 162 Euro zum Erfolg beigetragen hat.

    Besuchen Sie auch die Website Get Moving for Stop Hunger, um mehr über die Wohltätigkeitsinitiative von Sodexo und den diesjährigen Spendenprojekten der verschiedenen Länder zu erfahren.