Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptmenü Gehe zu Suche

Gesellschaftliches Engagement

Seit beinahe zwei Jahrzehnten konzentriert sich Sodexo bei seinem gesellschaftlichen Engagement auf den Aufbau einer inklusiven, stärkeren und gesünderen Gesellschaft und setzt sich in Partnerschaften mit lokal verankerten Organisationen für vielfältige und gefährdete Gemeinschaften ein.

SheWorks, unser globales Job-Shadowing-Programm

SheWorks ist ein globales Job-Shadowing-Programm, das 2019 ins Leben gerufen wurde, um Frauen in vulnerablen Lebenssituationen über die Geschäftstätigkeit von Sodexo und unsere vielfältigen Karrierechancen zu informieren. Gemeinsam mit lokalen und regionalen Organisationen auf der ganzen Welt haben wir nach Frauen gesucht, die mehr über das Geschäft von Sodexo erfahren wollten. Diese konnten Sodexo Mitarbeiter*innen, die als Gastgeber*innen fungierten, an einem Sodexo Standort begleiten und ihnen einen Tag lang über die Schulter schauen.

Mit der Hilfe von 10 Partnerunternehmen wurde das Programm im Jahr 2019 in 20 Ländern angeboten. Dabei hospitierten 295 interessierte Frauen, die von 238 Mitarbeiter*innen betreut wurden.

Mit SheWorks wollen wir Frauen in den Gemeinden, in denen wir vertreten sind, neue Perspektiven eröffnen. Dies können neben Frauen, die Interesse an Berufsfeldern haben, in denen Frauen traditionell unterrepräsentiert sind (z. B. Facility Management), auch Flüchtlinge, Opfer von Gewalt oder Frauen mit Behinderung sein.

Ermächtigung von Frauen zur effektiven und nachhaltigen Beseitigung von Hunger durch „Stop Hunger“

Frauen sind überproportional von Hunger betroffen, und die Stärkung von Frauen ist der direkteste Weg zur Beendigung des Hungers. Ein besseres Bildungs- und Schulungsangebot für Frauen sowie die Bereitstellung von Produktionsmitteln und finanziellen Ressourcen erhöhen die Chancen, den Hunger in der Welt bis 2030 zu besiegen!

Um die Rolle der Frauen bei der Bekämpfung des Hungers zu unterstreichen und verstärkt Initiativen zu fördern, die Frauen in den bedürftigsten Regionen nachhaltig vor Hunger bewahren, hat „Stop Hunger“ 2017 den globalen „Women Stop Hunger Award“ ins Leben gerufen. Fünf Preisträger*innen wurden die Reisekosten für die Teilnahme am Benefizdinner ersetzt. Zusätzlich erhielten sie einen Zuschuss von bis zu 10.000 Euro zur Förderung ihrer „Stop Hunger“-Initiativen. Die Auszeichnung wird jedes Jahr vergeben.

 
 

Mehr dazu

Ermächtigung von weiblichen Opfern geschlechtsspezifischer Gewalt in Indien

Im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt in der Region Chennai in Indien beteiligen wir uns am Projekt ECO (Enhancing Community Opportunities), einer Initiative der YRG Foundation zur Verbesserung der wirtschaftlichen Stabilität von Familien, die von sozialen, wirtschaftlichen und anderen Herausforderungen betroffen sind. Das Programm „ECO Kitchen“, eine der Initiativen des Projekts ECO, bietet Frauen, die Opfer häuslicher oder anderer Formen von Gewalt sind, Schulungen in den Bereichen Gastronomie und Hygiene an und stellt ihnen Imbisswagen und Mikrokredite zur Verfügung. Dank dieser Unterstützung können die Frauen wieder auf eigenen Beinen stehen, indem sie mit dem Verkauf von Speisen ihr eigenes Unternehmen betreiben. In der ECO Kitchen werden auf mehr als 1.600 Quadratmetern täglich bis zu 30.000 Mahlzeiten zubereitet. Durch die Größe des umweltfreundlichen Betriebs können die Kosten gering gehalten werden. Die Küche befindet sich in einem gut belüfteten und von Tageslicht durchfluteten Gebäude, in dem innovative, umweltfreundliche Technologien zum Einsatz kommen. Dazu zählen Biomassebriketts, Solarwarmwasserbereiter, ein System zur Kondensatrückgewinnung, ein umfassendes Abwassersystem und eine Abwasseraufbereitungsanlage, die das Wasser für die Bewässerung des Gartens liefert. Ein Team von 30 Sodexo Mitarbeiter*innen ist täglich zur Unterstützung der Programme von ECO Kitchen im Einsatz.

Wie können wir helfen?

Haben Sie eine Frage?

Folgen Sie uns auf LinkedIn