Kreis Rendsburg-Eckernförde entscheidet sich für Sodexo Bildungskarte

12 April 2012

Modernes Online-System ersetzt Papierverfahren

Kreis Rendsburg-Eckernförde entscheidet sich für Sodexo Bildungskarte

Rendsburg, 04. Dezember 2012. - „Mehr Motivation, mehr Bildung, mehr Chancen“, unter diesem Motto steht das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket im Landkreis Rendsburg-Eckernförde. Rund 9.700 Kinder und Jugendliche sind im Kreis anspruchsberechtigt. Dabei handelt es sich um Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen und Familien, die Hartz IV oder Sozialhilfe beziehen. Die Inanspruchnahme des Bildungspakets soll ab dem kommenden Jahr noch einfacher werden: Ab Januar 2013 setzt der Kreis Rendsburg-Eckernförde dazu die elektronische Bildungskarte der Firma Sodexo ein.

Nächste Kommune in Schleswig-Holstein führt Bildungskarte ein
Nach dem Landkreis Plön und der Stadt Neumünster wird mit dem Landkreis Rendsburg-Eckernförde bereits die dritte Kommune in Schleswig-Holstein das moderne Verfahren der Bildungskarte nutzen. Dadurch wird der Zugang von Kindern und Jugendlichen zu Bildungsangeboten noch einfacher und auch für die Anbieter der Leistungen, beispielsweise Sportvereine, Musikschulen oder Nachhilfeinstitute, vereinfacht sich der Abrechnungsaufwand.
Das Bildungskartensystem erhöht die Transparenz für alle Beteiligten, ermöglicht eine interaktive Suche nach Leistungserbringern und erlaubt auch einen Einsatz über Kreisgrenzen hinweg, soweit dies vom jeweiligen Leistungsträger gewünscht wird, betont George Wyrwoll, Corporate Relations Manager bei Sodexo.

Rückendeckung vom Sozialministerium
Bereits im April diesen Jahres stellte das Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit (MASG), des Landes Schleswig-Holstein in einem Landtagsumdruck Folgendes heraus: „Die bundesweit beachtete Einführung von Chipkartensystemen im Kreis Plön und in der kreisfreien Stadt Neumünster ist nach Einschätzung des MASG gut geeignet, die Nutzung der Angebote des Bildungs- und Teilhabepaketes sowohl für Leistungsberechtigte als auch für Anbieter noch attraktiver zu machen“. In Schleswig-Holstein könnten demnach bis zu 115.000 Kinder von dem vereinfachten Verfahren profitieren, wenn die guten Erfahrungen aus Plön, Neumünster und demnächst auch Rendsburg-Eckernförde weiter Schule machen.

Zusätzliche Informationen zum Bildungspaket und Sodexo finden sich unter http://www.sodexo-motivation.de [SX041212SX]


Über Sodexo 

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen (Sodexo Restaurant Pass) und Incentives sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Dienstleistungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 600.000 Menschen.

Sodexo weltweit
Kennzahlen (Stand 31. August 2012)
18,2 Milliarden Euro Konzernumsatz
420.000 Mitarbeiter
Nr. 20 der größten Arbeitgeber weltweit
80 Länder
34.300 Betriebe
75 Millionen Endkunden jeden Tag

Sodexo in Deutschland
682 Mio. Euro Umsatz (Servicelösungen vor Ort)
17.100 Mitarbeiter
600.000 Endkunden jeden Tag
9.000 Kunden ( Motivationslösungen)
871 Betriebe (Servicelösungen vor Ort)
30.000 Einlösestellen (Motivationslösungen)

Pressekontakt
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
E-Mail: george.wyrwoll@sodexo.com

Zurück zur Liste

Benefits and Rewards Services

Pressekontakt:

George Wyrwoll

Corporate Relations Manager

Sodexo Pass GmbH
Rüsselsheimer Str. 22 
60326 Frankfurt am Main 

Telefon: 069 73996 6211
E-Mail:  george.wyrwoll@sodexo.com