Bundesregierung erhöht 2014 steuerliche Werte der Mitarbeiterverpflegung - mehr Spielraum für Unternehmen

13 September 2013

Noch mehr sparen: Unternehmen profitieren 2014 von höherem Sachbezugswert für Sodexo Restaurantschecks

Bundesregierung erhöht 2014 steuerliche Werte der Mitarbeiterverpflegung - mehr Spielraum für Unternehmen

Frankfurt, 13. September 2013 [SX130913SX]. Unternehmen können 2014 noch mehr sparen, denn der Staat fördert die Mitarbeiterverpflegung stärker: Um 7 Cent pro Tag steigen 2014 die steuerlichen Werte für das Mittag- und Abendessen, so jedenfalls plant es die Bundesregierung in einer dem Bundesrat zugeleiteten Verordnung. Die Änderung der sogenannten Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) orientiert sich an der Entwicklung der Verbraucherpreise für Verpflegung. Der Bundesrat wird darüber voraussichtlich am 11.10.2013 entscheiden. Eine Zustimmung gilt als sicher.

Neue Werte für Mahlzeiten ab 1.1.2014 - so genannte freie Verpflegung
Die neuen Werte für verbilligte oder unentgeltliche Mahlzeiten betragen ab dem 01.01.2014 für ein Frühstück: 1,63 Euro, für das Mittagessen 3,00 Euro und für ein Abendessen ebenfalls 3,00 Euro.

Sparpotential für Unternehmen: Mehr als 1.300 Euro steuerfrei zusätzlich zum Gehalt
Unternehmen können über den Sachbezugswert hinaus das Gehalt der Mitarbeiter steuerfrei erhöhen, wenn ein Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewährt wird. Dadurch lässt sich der Nettolohn ohne Lohnnebenkosten sehr effizient erhöhen. Ab 2014 sogar pro Mitarbeiter und Jahr bis zu 1.342 Euro.

Gehaltsgestaltung 2014 mit Restaurantschecks - ohne Lohnnebenkosten
„Für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ist die Erhöhung besonders vorteilhaft", kommentiert George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo die geplanten Änderungen: „Unternehmen können ihren Mitarbeitern nunmehr zusätzlich 6,10 Euro pro Arbeitstag zukommen lassen und das ohne Abzüge durch Steuern und Sozialabgaben. Mit den Sodexo Restaurantschecks lässt sich das äußerst einfach umsetzen, dadurch kommt netto einfach mehr bei den Mitarbeitern an. Dies sollte auch in anstehenden Gehaltsverhandlungen ein wichtiger Impuls sein.“

Da die geplanten Änderungen nicht nur für betriebliche Personalabteilungen, sondern auch für Krankenkassen, Steuerberater und Lohnabrechner interessant sind, hat Sodexo eine Info-Hotline eingerichtet. Anrufer der Service-Hotline erhalten persönlich Informationen zur betrieblichen Mitarbeiterverpflegung und den Auswirkungen der Erhöhung des Sachbezugswerts: 069-73996-6450.

Weitere Informationen und der Sodexo Steuer-Spar-Rechner finden sich unter www.restaurant-pass.de.


Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives - Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung - u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 600.000 Menschen.

Sodexo weltweit
Kennzahlen (Stand 31. August 2012)
18,2 Milliarden Euro Konzernumsatz
420.000 Mitarbeiter
Nr. 20 der größten Arbeitgeber weltweit
80 Länder
34.300 Betriebe
75 Millionen Endkunden jeden Tag

Sodexo in Deutschland
701 Mio. Euro Umsatz (Servicelösungen vor Ort)
17.100 Mitarbeiter
600.000 Endkunden jeden Tag
10.000 Kunden ( Motivationslösungen)
795 Betriebe (Servicelösungen vor Ort)
30.000 Einlösestellen (Motivationslösungen)

Pressekontakt
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
E-Mail: george.wyrwoll@sodexo.com



Zurück zur Liste

Benefits and Rewards Services

Pressekontakt:

George Wyrwoll

Corporate Relations Manager

Sodexo Pass GmbH
Rüsselsheimer Str. 22 
60326 Frankfurt am Main 

Telefon: 069 73996 6211
E-Mail:  george.wyrwoll@sodexo.com